Referent Ass. iur. Dr. Amort

Ass. iur. Dr.Matthias AmortOrtErfurtTätigkeitRechtsassessor und Diplom-Jurist Univ.FachgebieteHandels- u GesR
Weitere Informationen:

Berufliche Erfahrungen:

  • ab 1.10.18 Rechtsassessor und Diplom-Jurist Univ., Christoph-Martin-Wieland-Stipendiat der Universität Erfurt.
  • 1.4.2012 bis 31.3.2018: Akademischer Rat und Habilitand, Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Erfurt, Geschäftsführer der Studienrichtung Rechtswissenschaft, Studienfachberater, ehemals Mitglied der Berufungskommission der Franz Haniel Professur für Public Policy (W3), aktives Mitglied der Forschungsgruppe „Staat und Gesellschaft im digitalen Zeitalter“ der Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Erfurt.
  • 1.8.2011 – 31.1.2012: Assistent des Vorstands, Fair Value REIT-AG, München.
  • 1.11.2006 – 31.7.2011: Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Dozent (eigene Lehrveranstaltungen), Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, deutsches und internationales Handels- und Wirtschaftsrecht, Univ.-Prof. Dr. Claus Luttermann.
  • Lehrbeauftragter der International Summerschool der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (in englischer Sprache).
  • Gastdozent an der European Business School (EBS) in London.
  • Internationale Wirtschaftskanzlei in Paris (Grützmacher/Gravert/Viegener)
  • Praktikum in der Industrie- und Handelskammer Schwaben, Euro-Info-Centre, mit täglicher Mitarbeit.

Schulische und universitäre Ausbildung:

  • 18.7.2011: Promotion.
  • 16.10.2006: Zweite Juristische Staatsprüfung.
  • 1.10.2004 – 1.10.2006: Referendariat.
  • 1.6.2006 – 30.9.2006: Rechtsanwalt Thomas Führlbeck, Steuerberater, Avocat à la Cour, c/o GGV Grützmacher/Gravert/Viegener, 12, Rue d’Astorg, F-75008 Paris.
  • 1.2.2006 – 31.5.2006: Rechtsanwalt W. Lenzer, Günzburg.
  • 1.12.2005 – 31.1.2006: Industrie- und Handelskammer Schwaben (Geschäftsfeld Recht/Fair Play).
  • 1.7.2005 – 30.11.2005: Landratsamt Augsburg.
  • 1.4.2005 – 30.6.2005: Staatsanwaltschaft Augsburg.
  • 1.10.2004 – 31.3.2005: Landgericht Augsburg.
  • 9.7.2004: Erste Juristische Staatsprüfung (Prädikat).
  • 8.9.1999 – 31.3.2005: Studium der Rechtswissenschaften (Universität Augsburg).

Mitgliedschaften:

  • Mitglied des Deutschen Hochschulverbands (DHV). 
  • Mitglied der Gesellschaft Junger Zivilrechtswissenschaftler (GJZ).
  • Mitglied der Deutsch-Französischen Juristenvereinigung (DFJ).
  • Mitglied des Netzwerks Verbraucherforschung (unterstützt durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz).

Zusatzqualifikationen:

  • Fachspezifische Fremdsprachenausbildung für Juristen in Englisch (schriftliche und mündliche Abschlussprüfung, verhandlungssicher).
  • Fachspezifische Fremdsprachenausbildung für Juristen in Französisch (schriftliche und mündliche Abschlussprüfung, sehr gute Kenntnisse).
  • Aufnahme in ein Förderprogramm zur Ausbildung deutscher Rechtsreferendare in Frankreich (Vermittlung durch Justizministerium Nordrhein-Westfalen) 
  • Seminar in Paris für Rechtsreferendare zur Einführung in das französische Rechtswesen und in die französische Rechtssprache.
  • Zwei juristische Seminare an der Universität Augsburg (bewertet mit 13 und 14 Punkten).
  • Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung für Juristen (Thema der Abschlussarbeit: „Die Europäische Zentralbank (EZB) als Hüterin der Währung – Ökonomischer Hintergrund und rechtliche Grundlagen“).
  • „Polylog für Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler“ (Kurs des Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsdidaktik an der Universität Eichstätt im Rahmen des Zertifikats Hochschullehre Bayern).
  • Seminar „Kommunikation und Rhetorik für Juristen“ (Dr. Schiller).
  • „Münchener Workshops zum Verhandlungsmanagement“ (Bühring-Uhle, Eidenmüller, Nelle).

 


top